Karotten-Bacon – Snack und Topping in einem

Karotten-Bacon

 

Endlich habe ich es ausprobiert: Karotten-Bacon oder Karotten-Speck oder veganer Bacon. Ich habe schon soviel darüber gelesen und so viele Rezepte entdeckt und zum Ausprobieren markiert! Spontan habe ich mich am Freitag an einem ganz einfachen Rezept versucht und war direkt begeistert. Es ist wie mit Wirsing-Chips und eigentlich empfand ich die simple Variante mehr als Chips – am besten man nascht sie sofort weg. Frisch schmecken sie am besten! Ich hatte noch zwei dicke Möhren, denn mein kleiner Sohn mag lieber Möhrenstreifen als dicke Möhrenstücke in seiner Brotbox und so habe ich die kräftigeren Exemplare gekauft. Die zarten Streifen schneide ich einfach mit einem Gemüseschäler für Kinder von IKEA. Für den Bacon ist es vielleicht besser man nimmt ein Mandoline, die hätten etwas dicker sein können. Diese Stücke wurden mit Kokosöl eingepinselt und im Ofen geröstet. Sie dürfen nur nebeneinander nicht übereinander liegen. Ihr schiebt ein volles Blech in den Ofen und zusammengeschrumpelte wenige Exemplare kommen raus. Diese werden dann mit feinem Salz oder Salzkristallen und gern auch etwas Paprikapulver bestreut.

Mein Mann hat sie abends probiert und übrigens nicht erkannt, dass es Karotten sind. Er fand sie gut und meinte, es wäre wirklich wie eine Art Speck. Alternativ könnt ihr sie auch statt Kokosöl in einer Paste aus jeweils einem Esslöffel Olivenöl und Ahornsirup vermischt mit jeweils einem Teelöffel Tahini und Paprikapulver einlegen. Oder ihr versucht es mit Ahornsirup und Sojasauce und diversen Gewürzen. Wer eine Heißluftfritteuse hat, kann den „Bacon“ auch in dieser rösten.

Passt als Salat-Topping oder auf das Sandwich, ganz wie es euch beliebt!

 

Rezept Karotten-Bacon
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

Karotten nach Belieben

Kokosöl

Mildes Paprikapulver

Meersalz

Zubereitung

Das Blech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Karotten mit einem Schäler in lange Streifen schneiden. Nun die Karottenstreifen vorsichtig mit Kokosöl bestreichen oder mit einem Spray besprühen. Nebeneinander auf das Backblech drapieren und in den Backofen schieben. Für etwa 10 Minuten backen lassen, dann die Karottenstreifen wenden und mit Paprikapulver und Meersalz würzen. Erneut 10 Minuten im Ofen verweilen lassen. Wenn sie knusprig genug sind, die Karottenstreifen aus dem Ofen nehmen.

Aufbewahrt im Kühlschrank und einem luftdichten Behälter halten die Karotten-Baconstreifen sogar (theoretisch) bis zu drei Tage.

 

Karotten-Bacon
Karotten-Bacon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.