Overnight Oats mit Zitrus-Kick

Overnight Oats mit Zitrus-Kick

Overnight Oats

Overnight Oats mit Zitrus-Kick sind nicht nur superlecker und erfrischend, schon die Zubereitung macht so viel Spaß und verwöhnt deine Nase mit erfrischenden Aromen. Die perfekte Kombination aus Haferflocken, Orangen, Grapefruit, Datteln und Sonnenblumenkernen, nur gesunde Zutaten! Überraschender Weise sind diese Overnight Oats mal ohne Milch oder Milchalternative kreiert. Etwas Süße darf schon dazu, hier habe ich die gesündeste Variante ausgewählt: Datteln, wenn du die ganzen Datteln, also keinen verarbeiteten Dattelsirup verwendest, hast du auch Ballaststoffe dabei, so verwertet dein Körper den Zucker gesünder. Probiere dieses erfrischend-köstliche Frühstück mit hohem Vitamin C-Gehalt doch einfach mal aus!

Overnight Oats

Welche gesunden Zutaten findest du in diesem Rezept?

  • Haferflocken – konplexe Kohlenhydrate, die dich super sättigen, perfekt für den Start in den Tag, als Overnight Oats, also über Nacht eingeweicht, sind sie noch gesünder, denn der Gehalt an Phytinsäure wird verringert, so kann dein Körper die Nährstoffaufnahme noch besser aufnehmen.
  • Orangen – klar Vitamin C
  • Grapefruit – neben Vitamin C bekommst du auch noch reichlich Bitterstoffe
  • Datteln – eine gesunde Süße dank enthaltenen Ballaststoffen.
  • Sonnenblumenkerne – sie bringen die Proteine in dein Frühstück

 

Noch mehr gesunde Frühstücksideen gesucht?

Probiere doch mal folgende Genussrezepte:

 

Rezept Overnight Oats mit Zitrus-Kick

Für 2 Portionen

Zutaten

100 g Haferflocken (Kleinblatt)

1 Orange oder Blutorange

1 Grapefruit

½ TL gemahlene Bourbon-Vanille

3 Datteln

2–3 EL Sonnenblumenkerne

1 EL Ahornsirup

1 Prise Meersalzflocken

Zubereitung

  1. Die Haferflocken auf zwei Schraubgläser à 450 ml aufteilen.
  2. Orange und Grapefruit halbieren und aus jeweils den einen Hälften den Saft auspressen. Die anderen Fruchthälften filetieren. Dafür die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Brett legen und mit einem sehr scharfen Messer die Schale streifenweise mitsamt der weißen Haut abschneiden. Anschließend die Filets zwischen den Trennwänden herausschneiden. Den dabei austretenden Saft auffangen. Die Datteln entkernen und in sehr kleine Stücke schneiden und mit kochendem Wasser bedecken und ca. 15 Minuten stehen lassen.
  3. Die Haferflocken in den Gläsern mit Orangen- und Grapefruitsaft bedecken. Vanille und die Datteln mit dem Einweichwasser auf die Gläser verteilen und unterrühren. Gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen, bis die Haferflocken ausreichend bedeckt sind. Dann die Zitrusfilets auf die Flocken geben.
  4. Die Sonnenblumenkerne mit dem Ahornsirup und den Meersalzflocken in einer Pfanne ohne Fett golbraun rösten. Anschließend die gerösteten Sonnenblumenkerne auf die Zitrusfilets geben.
  5. Das Glas gut verschließen und die Flocken über Nacht durchziehen lassen. Den Inhalt innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen.

Kleiner Tipp: Es schmeckt noch besser, wenn du die karamellisierten Sonnenblumenkerne erst kurz vor dem Servieren auf deine Overnight Oats gibst.

 

Die Idee zu diesem Rezept stammt aus dem Buch „Pause im Glas*“ von Luisa Zeltner. Das Buch wurde bei Valentinas Kochbuch vorgestellt, kennst du dieses Portal? Für Foodies ein Traum, hier  werden nicht nur Kochbücher vorgestellt, es gibt auch jede Woche einen Newsletter mit tollen Infos aus der kulinarischen Welt. Das Abo ist nicht teuer und lohnt sich sehr!

 

*Amazon-Affiliate-Link: Wenn ihr mit diesem Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

Overnight Oats

Overnight Oats mit Zitrus-Kick

ELBGESUND
Overnight-Oats mit Zitrus-Kick – die perfekte Kombination aus Haferflocken, Orange, Grapefruit, Datteln und Sonnenblumenkernen. Sofort testen ✅
Portionen 2

Zutaten
  

  • 100 g Haferflocken Kleinblatt
  • 1 Orange oder Blutorange
  • 1 Grapefruit
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille gemahlen
  • 3 Stck Datteln
  • 2-3 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Meersalzflocken

Anleitungen
 

  • Die Haferflocken auf zwei Schraubgläser à 450 ml aufteilen.
  • Orange und Grapefruit halbieren und aus jeweils den einen Hälften den Saft auspressen. Die anderen Fruchthälften filetieren. Dafür die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Brett legen und mit einem sehr scharfen Messer die Schale streifenweise mitsamt der weißen Haut abschneiden. Anschließend die Filets zwischen den Trennwänden herausschneiden. Den dabei austretenden Saft auffangen. Die Datteln entkernen und in sehr kleine Stücke schneiden und mit kochendem Wasser bedecken und ca. 15 Minuten stehen lassen.
  • Die Haferflocken in den Gläsern mit Orangen- und Grapefruitsaft bedecken. Vanille und die Datteln mit dem Einweichwasser auf die Gläser verteilen und unterrühren. Gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen, bis die Haferflocken ausreichend bedeckt sind. Dann die Zitrusfilets auf die Flocken geben.
  • Die Sonnenblumenkerne mit dem Ahornsirup und den Meersalzflocken in einer Pfanne ohne Fett golbraun rösten. Anschließend die gerösteten Sonnenblumenkerne auf die Zitrusfilets geben.
  • Das Glas gut verschließen und die Flocken über Nacht durchziehen lassen. Den Inhalt innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen.

 

Die besten Rezepte und Stories – direkt in dein Email-Postfach!

Ich akzeptiere die Datenschutzvereinbarung und möchte den Newsletter abonnieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating