Würziges Kichererbsen-Curry – ballaststoffreich und lecker!

Kichererbsen Chole

 

Lecker, lecker – dieses Kichererbsen-Curry, indisch auch Kichererbsen-Chole genannt, müsst ihr unbedingt probieren. Es ist ganz schnell gekocht und schmeckt einfach herrlich. Indische Gewürze, wie Garam Masala mit Koriander, Kreuzkümmel und Zimt sorgen für die herrlichen Aromen. Dazu hat das Curry jede Menge gesunde Ballaststoffe.

Gesunde Ballaststoffe aus Hülsenfrüchten

Ballaststoffe quellen auf, sättigen, halten den Blutzuckerspiegel niedrig und dienen als Futter für unsere Darmflora. Wer viel und regelmäßig Kichererbsen isst, vermindert das Risiko, Übergewicht, Diabetes oder Krebs zu bekommen. Wenn es dann noch so köstlich schmeckt, ist das doch fein!

 

Rezept Kichererbsen-Curry
Zubereitungszeit , für x Personen

Zutaten

2 Tassen gekochte Kichererbsen

1 Zwiebel

2 EL Kokosöl oder Ghee

200 g Tomatenmark (1 Tube)

1 TL Chilipulver

1 TL Korianderpulver

2 TL Garam Masala oder Chole Masala

1 TL Ingwer, gerieben

250 ml Wasser

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Chilipulver, Korianderpulver und Garam Masala in Kokosöl 2 Min. anschwitzen. Die Zwiebel klein schneiden und dazugeben und für 3 Min. mit niedriger Hitze braten. Tomatenmark, Kichererbsen, Ingwer und Wasser zufügen. Sanft 20 – 30 Minuten dahin köcheln lassen. Solltest du es flüssiger mögen, dann kannst du gerne noch Tomatensauce oder Wasser hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Kichererbsen Chole
Kichererbsen Chole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.