Keto- oder Low-Carb-Energyballs

Keot Energyballs

 

Nach einer Sommerpause gibt es mal wieder Energy-Balls. Passend zu meiner Keto-Phase diesmal Keto-Balls fast ohne Kohlenhydrate. Ihr könnt sie also ganz unbedenklich naschen. Ich habe sie mir in meiner Ketophase sehr häufig gemacht und sie als Energieschub oder einfach nur zum Verwöhnen besonders am Nachmittag zum Tee oder Kaffee sehr geliebt. Wenn sie euch zu bröselig sind, nehmt noch etwas Nussmus. Ihr könnt sie euch noch gesünder machen, indem ihr die Mandeln vorher ca. 4 Stunden einweicht und damit aktiviert. So könnt ihr die wertvollen Nährstoffe noch besser aufnehmen. Leinsamen sind für unser Mikrobiom so wertvoll, dass wir sie viel häufiger zu uns nehmen sollten. Leider sind sie geschmacklich nicht so umwerfend, daher sind sie in diesen Energyballs perfekt untergebracht. Lasst sie euch schmecken!

Noch mehr Infos zur Keto-Ernährung findet ihr in meinem Beitrag zu den Apfel-Muffins!

 

Rezept Keto- oder Low-Carb-Energyballs
Zubereitungszeit 15 Minuten und 1 Stunde Kühlzeit, für etwa 20 Stück

Zutaten

2 TL Leinsamen

2 Möhren

80 g gemahlene Mandeln

100 g Kokosraspeln

3 EL Honig nur bei der Low-Carb-Version bei der Keto-Version besser weglassen

Zubereitung

Die Leinsamen in 40 ml Wasser für 10 Minuten einweichen lassen. Möhren schälen und fein raspeln. Die gemahlenen Mandeln, die Kokosraspeln, die Leinsamen und eventuell den Honig zu den Möhren geben und vermischen, sodass eine klebrige Masse entsteht. Sollte die Masse zu zäh sein könnt ihr auch Wasser hinzugeben, sollte die Masse zu bröselig sein, vor allem ohne Honig könnt ihr noch 1-2 Esslöffel Nussmus hinzugeben, hier verwende ich gern Erdnusmus. Aus dem Teig etwa 20 gleich große Kugeln formen und für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Keto Energyballs
Keto Energyballs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.