Tomaten-Paprika-Salsa für jeden Tag!

 

Diese Paprika-Tomaten-Salsa ist ein geniales Rezept: Schnell gemacht und irre lecker! Sie verfeinert oder perfektioniert einfach alles, ob Gemüse, Salat, Fisch oder Fleisch. Sich gesund zu ernähren, fällt mir bedeutend leichter, wenn ich leckere selbstgemachte Dips, Pestos oder Saucen wie diese in meinem Kühlschrank vorbereitet habe. Komme ich nur spontan zum Kochen oder verspüre auf einmal Hunger, kann ich mir ganz schnell etwas Leckeres zubereiten. Es gibt zwar noch kleine Notgerichte, wie gebratene Eier mit Avocado oder Pak Choi in der Pfanne mit Cashews und/oder Paprikawürfeln gebraten und mit Soja-Sauce abgeschmeckt, aber wenn hier die Zutaten fehlen, ist die Gefahr groß, dass ich zu viele Nüsse nasche oder ähnliches. Diese Sauce könnt ihr zu allem kombinieren: Romanasalat in Spalten geschnitten und kurz in Olivenöl angebraten oder generell zu jedem Salat, denn ihr vielleicht bereits gewaschen und vorbereitet im Kühlschrank habt, auch zu Avocado passt die Salsa natürlich prima.

Das Rezept stammt übrigens aus Holger Strombergs genialem Buch „Essen ändert alles„* das ich euch empfehlen kann. Holger Stromberg war zur WM 2014 Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Ich finde seine Ideen zu gesunder Ernährung und Meal Prep prima! Die Salsa ist gehört für mich auch zum Meal Prep-Konzept. Immer vorbereitet sein, so dass es leicht gelingt, sich gesund zu ernähren. Meal. Prep bedeutet für mich nicht, dass ich ein Gericht in riesiger Menge koche und es 4-5 Mal die Woche esse. Zweimal esse ich gern das Gleiche, aber öfter muss es nicht sein. Einfrieren funktioniert bei mir auch nicht wirklich gut, lieber bereite ich mir frisch etwas zu. Denn man muss ja alles rechtzeitig auftauen und häufig habe ich auf die eingefrorenen Speise keine Lust. Wie ist das bei euch? Seid ihr immer vorbereitet? Was habt ihr immer zu Hause im Kühlschrank, damit ihr euch gesund ernährt? Was sind eure ad hoc-Tipps für oder besser gegen spontanen Hunger?

 

Rezept Paprika-Tomaten-Salsa
Zubereitungszeit 30 Minuten, für 4 Personen

Zutaten

1 rote Paprika

250 g Kirschtomaten

Meersalz

2 EL Olivenöl

2 EL Butter oder eine pflanzliche Alternative

 

Zubereitung

Paprika in kleine Würfel schneiden und die Kirschtomaten halbieren. Mit Sternanis, etwas Meersalz, Olivenöl und Butter oder pflanzlicher Alternative in einen kleinen Topf geben. Einmal umrühren, mit einem Deckel verschließen und 20 Minuten ungestört garen lassen. Anschließend kann die Salsa in ein Glas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.