Raw Food Dips – herrlich frisch, lecker und gesund!

 

Die Raw Food Küche finde ich gerade im Sommer sehr verlockend, denn wenn es warm ist, darf das Essen gern frisch und knackig sein. Zu jeder Gelegenheit liebe ich es, frisches Gemüse zu dippen. Hummus ist natürlich ein Klassiker und das Rezept findet ihr überall. Wenn ihr gekochte Kichererbsen verwendet, ist es übrigens keine richtige Raw Food Küche. Allerdings schmeckt rohes Gemüse mit dem Dip einfach herrlich.

Der Tomaten-Paprika-Dip ist hingegen ein klassischer Raw Food Dip. Die Idee kommt von Maria von More Rawfood. Wer sich noch nicht mit Raw Food beschäftigt hat, dem möchte ich nur kurz erklären, dass hier die Zutaten nicht über 42 Grad erhitzt werden, um alle Nährstoffe zu sichern. Auf jeden Fall sind diese zwei Dips genial, um mehr Gemüse zu verzehren. Ich finde es perfekt, die beiden Dips vorrätig im Kühlschrank zu haben. So kann ich mir immer ganz schnell einen kleinen gesunden Snack machen und esse einfach mehr Gemüse, weil es mit Dip so viel köstlicher schmeckt.

So hübsch angerichtet, hatte ich es für unsere Gäste gemacht und sie waren so neugierig auf beide Dip-Rezepte, dass ich hier gleich alles notiere und hoffe, euch damit ebenfalls zu begeistern.

Ihr könnt beide Dips mit Knobi „verfeinern“, wenn ihr mögt. Ich mag es lieber ohne. Dazu passt frisches Gemüse zum Dippen, wie Gurken, Paprika, Möhren, Romanasalatblätter oder auch Chicoreeblätter – alles was euch einfällt.

 

Rezept Raw Food Dips
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, für 2-4 Personen je nach Hunger und Gelegenheit

Zutaten

Dip 1 – Klassischer Hummus

1 Dose oder ein Glas Kichererbsen

Saft einer Zitrone

2 EL Tahini

1 EL Olivenöl

Steinsalz

Frisch gemahlener Pfeffer

gefiltertes Wasser

 

Dip 2 – Raw Tomaten-Paprika-Dip

2 rote Paprikaschoten

1 Tomate

4 Medjool Datteln (entkernt)

Saft einer Zitrone

1/2 TL Cayennepfeffer

8 getrocknete Tomaten

Zubereitung

Dip 1:

Die Kichererbsen abspülen und abtropfen. Einfach alle Zutaten im Mixer pürieren bis ihr einen schönen cremigen Dip habt. Das Wasser gebt ihr nach Bedarf hinzu.

Dip 2:

Die Paprikaschoten waschen und entkernen. Die Tomate halbieren. Die getrockneten Tomaten gern eine Stunde vorher in Wasser einweichen. Dann einfach alle Zutaten im Mixer pürieren bis ihr einen schönen cremigen Dip habt.

 

Schöne Inspirationen findet ihr wie immer beim #sonntagsglück!


Raw Food Dips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.