Brownie Balls – so macht gesundes Naschen Spaß!

 

 

Seid ihr bereit für neue Energyballs oder Bliss Balls? Für mich sind sie der leckerste Snack, ich muss mich allerdings zurückhalten, um nicht alle aufzuessen.  Besonders dieses neue Rezept der Brownie Balls, sie schmecken wie ein Kuchen, so unglaublich lecker. Den Kick macht ein Esslöffel Nussmuss. Bei Rezepten sind mit Nussmus war ich bislang sehr vorsichtig. Nussmus sind Nüsse in konzentrierter Form, die der Körper schneller „ansetzt“, weil er sie kaum verabeiten muss, das bedeutet mehr Kalorien. Ich hatte dazu einen Podcast gehört, dass man Nussmus sehr sparsam verwenden soll. Bereits eine kleine Menge macht die Energiebällchen allerdings sehr cremig und damit noch viel köstlicher.

Bei den Zutaten könnt ihr gern flexibel bleiben, ihr könnt bereits gemahlene Mandeln oder ganze Mandeln mit oder ohne Schale verwenden. Feine Haferflocken gehen natürlich auch. Und wenn ihr es süßer mögt, müsst ihr noch eine Dattel mehr nehmen. Schaut einfach, wie es euch am besten schmeckt.

Zu Weihnachten habe ich mir übrigens selbst das beste Geschenk gemacht: einen kleinen Foodprocessor* von KitchenAid. Der ist einfach genial. Man kann kleine Mengen viel besser verarbeiten, besonders Energyballs oder auch Pestos! Bei meinem Vitamix bleibt bei diesen Mengen immer alles am Rand hängen. Mit dem neuen Gerät sind die Balls im Nu gezaubert. Ich teste gern kleine Mengen mit unterschiedlichen Zutaten. So hat man mehr Abwechselung. Klar, die Bliss Balls lassen sich auch perfekt einfrieren, aber irgendwie versäume ich meist, sie rechtzeitig aus dem Froster zu holen. Und noch ein weiterer Tipp zur Herstellung, für gleiche runde Energyballs eigentlich sich ein Eisportionierer*, die gibt es in unterschiedlichen Größen. Ich verwende einen ganz kleinen, ich glaube man nennt ihn auch Trüffelportionierer. Ich habe ihn in Amerika gekauft.

Probiert das neue Rezept und lasst mir gern eure Meinung da! Und wer wie ich nicht genug bekommt von den leckeren kugeligen Snacks, sollte unbedingt die Carrot-Cake-Energyballs oder die Raw Mojito Balls versuchen. Zum Kaffee passen am besten die Coffee-Balls. Und wer es gesünder haben möchte, sollte die Leinsamen-Energy-Balls testen.

*Affiliate-Link zu Amazon. Wer über diesen Link bestellt zahlt genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher oder Küchen-Equipment etc. stecken kann.

Rezept Brownie Balls
Zubereitungszeit 30 Minuten, für 10 Bällchen je nach Größe

Zutaten

ca. 60 g Datteln entsteint (ca. 4 Stück)
50 g Mandeln
1 EL Mandelmus
1 EL kernige Haferflocken
1 EL Wasser
1 TL Kakao
Zubereitung

Alle Zutaten in euren Mixer oder Foodprocessor geben, alternativ könnt ihr es auch mit einem Pürierstab versuchen. Wer ein nicht so leistungsstarkes Gerät verwendet, kann statt Datteln, Dattelpaste und geriebene Mandeln verwenden.

 



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.