Nori Chips – low carb und lecker!

 

 

Nori Chips – klingt verrückt, aber diese zarten Knusperchips sind supergesund. Sie erinnern an Sushi, sind aber doch ein komplett anderes Geschmackserlebnis – knackig und scharf. Ich habe die Idee in einem Low Carb Magazin gefunden. Sie sind superschnell gemacht. Einfach Nori-Papier mit Sesamöl einpinseln, in Chipsform schneiden und kurz in der Pfanne rösten. Währenddessen mörsert oder mixt man sich seine Lieblingsgewürze zusammen, bei mir schwarzer und weißer Sesam, Chiliflocken, frisch gemahlener Pfeffer, Maldon Salz und bunte getrocknete Blüten und bestreut damit die Chips. Schon kann man sie ganz ohne schlechtes Gewissen  genießen. Sie eignen sich übrigens auch super als Deko auf dem Salat oder der Bowl.

Wie gesund Algen sind, wisst ihr sicherlich oder? Ich probiere sie immer mal wieder, bin aber nicht wirklich von allem überzeugt. Aber in Form von Nori-Blätter als Hülle bei Sushi oder wie hier in Form von Nori-Chips, finde ich sie sie lecker! Habt ihr euch schon mal an Algen rangetraut?

 

Rezept Nori Chips
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten

Zutaten 

5 Nori-Algenblätter

1 EL Sesamöl

1/2 EL getrocknete Blumen

1 TL grober Pfeffer

1/2 TL Chiliflocken

1 TL schwarzer Sesam

2 TL heller Sesam, grob zerstoßen

1/2 TL Maldon Salz (geht natürlich auch anderes)

Zubereitung

Noriblätter dünn mit Sesamöl bepinseln und mit einer Schere in Stücke schneiden. Noristücke portionsweise in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze je Seite 1-2 Minuten knusprig rösten. Getrocknete Blumen, Gewürze, Sesam und Salz im Mörser grob zerkleinern. Die Gewürzmischung überstreuen, auskühlen lassen.

Schöne Inspirationen findet ihr wie immer beim #sonntagsglück!

Nori-Chips
Nori-Chips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.