Overnight Oats als köstliches Goji-Kefir-Trifle

 

 

Lust auf eine neue Frühstücksidee? Overnight Oats als Goji-Kefir-Trifle. Ich liebe Trifle, das ist einfach eine Schichtspeise. Und Overnight Oats kennt ihr sicher: Haferflocken, abends mit leckeren Zutaten vermischt und in den Kühlschrank gestellt, so schmecken sie morgens ganz köstlich, weil sie sich mit den übrigen Zutaten zu einem wahren Leckerbissen verbunden haben. Außerdem spart ihr mit diesem Meal Prep morgens viel Zeit. Meiner Schwester  war das Wort Meal Prep gänzlich neu. Natürlich praktiziert sie Meal Prep, also Essen vorbereiten, schon ganz lange. Sie wusste allerdings nicht, dass man das jetzt so nennt.

Das Rezept ist megaeinfach, ihr braucht nur vier Zutaten: Haferflocken, Kefir, Apfelmark und Gojibeeren. Jede der vier Zutaten bringt ordentlich Power mit.
Haferflocken sorgen für lange Sättigung. Kefir liebt euer Mikrobiom also euer Darm. Apfelmark – Apfelmus ohne Zucker – sorgt für gesunde Süße. Gojibeeren sind wahres Superfood und schmecken grandios. Optisch geben Sie mit ihrem herrlichen Rot dem Frühstück den Kick. Und das Beste, abends schnell in ein Glas geschichtet, habt ihr morgens ein traumhaftes stressfreies Frühstück! Yummy!!

Statt Gojibeeren könnt ihr natürlich auch Cranberries oder Rosinen verwenden.
Wenn ihr genauso wie ich auf Trifles steht, probiert auch mein Joghurt-Knusper-Trifle! Köstlich!!

Rezept Goji-Kefir-Trifle
Zubereitungszeit 5 Min. , für 1 Personen

Zutaten

250 g Kefir

200 g Apfelmark

2 EL Gojibeeren

5 EL Haferflocken

Zubereitung

Am Vorabend Kefir, Apfelmus, Gojibeeren und Haferflocken abwechselnd in einem Glas ( ca. 500 ml Inhalt) schichten und verschließen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schöne Inspirationen findet ihr wie immer beim #sonntagsglück!



One thought on “Overnight Oats als köstliches Goji-Kefir-Trifle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.