Kale Chips – gesund und cool!

 

Grünkohl Chips oder Kale Chips wie man cooler sagt, wollte ich schon längst mal selbst machen! Endlich beginnt die Grünkohlzeit und ich kann es ausprobieren. Genial! Am besten schmecken sie wirklich ganz frisch. Meine Familie mochte den Duft nicht so wirklich, aber sie sind auch eher empfindlich. Sie mögen auch den Essiggeruch nicht, wenn ich Chutney mache. Hier müssen sie durch! Ich habe übrigens ein leckeres Rezept von Anna Jones getestet. Sie hat in ihrem Buch gleich zwei außergewöhnliche Rezepte. Eines eher asiatisch mit Sojasauce und Miso und und eines mit Senf. Letzteres habe ich getestet und war sehr angetan. Ihr könnt natürlich auch ganz einfach Olivenöl und Salz nehmen. Aber die anderen Geschmackskombinationen sind natürlich aufregender. Was auch immer ihr wählt, Anna hat definitiv recht, wenn sie sagt, man kann nichts falsch machen, wenn man immer auf eine Kombination von süßen, salzigen und sauren Aromen achtet!

 

Wie wäre es mit etwas #sonntagsglück?!

Rezept Kale Chips
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Zutaten

200g Grünkohl

1 EL körnigen Senf

1 EL Olivenöl

1 EL Honig oder Agavendicksaft

Saft von 1 Zitrone

1 kräftige Prise Meersalz

Zubereitung

Den Grünkohl waschen und trocken schleudern. Den Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen. Bei dieser Menge zwei Backbleche mit Backpapier vorbereiten. Die Grünkohlblätter von der Mittelrippe befreien, aber möglichst große Stücke lassen, denn die Chips schrumpfen beim Rösten. Die Gewürze gut mischen und in den Kohlblätter einmassieren und auf die Backbleche verteilen. Anschließend im Ofen für 30 Minuten rösten. Den Ofen ausschalten und eventuell noch weiter rösten, bis sie durch und durch knusprig sind.



One thought on “Kale Chips – gesund und cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.