Protein-Brownie, Protein-Riegel oder Karotte Kichererbsen Tray Bake

 

 

Protein-Riegel – da denkt man gleich an diese großen Boxen mit Proteinpulver und die sind mir irgendwie suspekt. Im Zeitalter von Clean Eating und Paleo kann das nicht gut sein, wenn man sich die Liste der Inhaltsstoffe ansieht. Meine Protein-Riegel könnt ihr hingegen bedenkenlos verzehren, denn die Proteine kommen aus Kichererbsen. Diese werden mit saftigen Karotten kombiniert. Kakao und Zimt garantieren einen leckeren Geschmack und sorgen für das attraktive Aussehen. Mein Mann dachte, es wären Brownies, daher der Name. Leider konnte ihn der Geschmack nicht überzeugen, weil er traditionelle Brownies im Kopf hatte. Ich finde die Riegel sehr lecker und sie machen herrlich satt. Das Rezept kommt aus dem Newsletter meiner Lieblingsautorinnen, den Hemsley Schwestern, aus deren Bücher ich euch hier schon viele Rezepte vorgestellt habe.
Ein Rezept, das ich sofort ausprobiert habe, weil mir die Zutaten auf Anhieb so gut gefallen haben. Die Hemsley Schwestern nennen den Kuchen Kartotte Kichererbsen Tray Bake  – ein leckere Snack zu jeder Zeit. Ich würde Tray Bake mit Blechkuchen übersetzen. Allerdings ist Blechkuchen in meiner Vorstellung eher süß und ungesund mit viel Butter oder Streuseln. Ich genieße es hingegen, hier auf dem Blog über eher verrückte gesunde Rezepte zu bloggen, die eurem Körper gut tun. Kuchen ohne „bösen“ Zucker! Probiert sie aus, diese köstlichen Protein Brownies.

Das Rezept ist übrigens frei von Getreide, Gluten und raffiniertem Zucker. Und wie die Hemsley Schwestern es beschreiben, haben die leckeren Riegel eine weiche, bröckelige, befriedigende Textur und einen subtil süßen Geschmack, der perfekt zu einer Tasse Tee passt, wenn wir einen Nachmittags-Pick-up brauchen. Karottenkuchen kennt jeder, da mag es seltsam erscheinen, Kichererbsen hinzuzufügen. Die eiweißreichen Hülsenfrüchte machen den Snack allerdings viel nahrhafter als einen Schokoriegel! 

 

Rezept Protein-Brownies oder Karotte Kichererbsen Tray Bake
Zubereitungszeit ca. 15 Minuten plus 30 Minuten Backzeit, für ca. 12 Stücke

Zutaten

400g Kichererbsen, abgespült
70-80 g Datteln
1 EL Vanilleextrakt
1 EL gemahlener Zimt
½ TL Natron
1 Ei
3 Prise Meersalz
1 TL fein geriebener Ingwer
1 große Karotte (ca. 160g), gerieben

Zubereitung

Den Ofen auf 180 ° C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten außer der geriebenen Karotte in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Die Karotte hinzufügen und unterrühren. Die Mischung auf das vorbereitete Backblech geben und gleichmäßig verteilen und glätten. Im Ofen für ca. 30-35 Minuten backen, bi bis sie durchgebacken und oben gebräunt sind. In Quadrate schneiden und warm oder kalt servieren

 



4 thoughts on “Protein-Brownie, Protein-Riegel oder Karotte Kichererbsen Tray Bake

  1. Ich bin schon so lange auf der Suche nach etwas zum Backen, was proteinhaft ist 😀 Mein Freund ist ja generell ein großer Sportler. Das Rezept werd ich mal ausprobieren, vielen Dank hierfür 🙂

    Lieben Gruß,
    Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

Schreibe einen Kommentar zu Bianca Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.