Knusper-Frühstück – frisches Obst mit genialem Topping

 

 

Das Knusper-Frühstück ist mein neues Lieblingsfrühstück. Obst in Kombination mit Getreide und Nüssen ist die beste Wahl, um morgens ordentlich Nährstoffe zu tanken und gesättigt zu sein. Statt Hafer kommt beim Granola Buchweizen zum Einsatz. Er ist leicht verdaulich und glutenfrei, reich an B-Vitaminen und Zink. Buchweizen gehört zum Pseudogetreide, wie Amaranth und Quinoa. Sie erinnern in Aussehen und Geschmack an Getreide, daher kommt der Name, enthalten aber kein Gluten und sind reich an Aminosäuren, die „normalem“ Getreide fehlen. Zusätzlich sind sie weniger überzüchtet, weil sie nicht in so großen Mengen angebaut werden. Buchweizen enthält viel Magnesium und Flavonoide, die die Vitamin-C-Aufnahme unterstützen. Perfekt also für die Kombination mit Obst, wie Orangen. Natürlich könnt ihr die knusprigen Körner auch mit anderen Obst kombinieren, wie Melone und Erdbeeren oder Apfel und Trauben.

Im Urlaub habe ich gleich drei interessante Bücher von Joel Fuhrmann gelesen oder besser verschlungen: „Eat to live„*. Er empfiehlt eine Ernährung mit fast ausschließlich pflanzlichen Lebensmitteln, also Obst und Gemüse, aufgrund der hohen Nährstoffdichte. Seine Formel lautet: Gesundheit = Nährstoffe / Kalorien. Es geht also nicht nur um das Abnehmen, sondern vor allem um ein langes gesundes Leben! Nur Obst zum Frühstück erschien mir bislang nicht wirklich sättigend, mit den Knusper-Körnern ist es das allerdings auf jeden Fall. Das Rezept kommt übrigens aus einem anderen tollen Buch „Happy Aging„*– der Titel sagt alles, es geht um eine ausgewogene achtsame Ernährung im Alter.

Übrigens, wenn man gekeimte Buchweizkörner verwendet, erhöht sich der Gehalt an wertvollen Substanzen, das muss ich allerdings erst noch ausprobieren. Es ist etwas zeitaufwendiger. Ich fand die schnelle Version allerdings schon so wohl schmeckend und gut tuend, dass ich sie euch nicht länger vorenthalten wollte.

Wenn ihr noch alternative leckere Ideen fürs Frühstück sucht, probiert doch mal das Quinoa-Knusper-Müsli und eine weitere aber ungewöhnliche Kombination von Obst und Granola findet ihr hier: Banane im Salatblatt mit Granola – ebenfalls sehr zu empfehlen, zumal ihr hier noch Blattgrün in euer Frühstück integriert.

*Affiliate-Link zu Amazon. Wer über diesen Link bestellt zahlt genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

Klickt euch doch mal rüber zu den frischen Tipps des #sonntagsglücks.

 

Knusperfrühstück mit Orange & Granatapfel
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, für 10 Portionen 

Zutaten

50 g Mandeln

150 g Buchweizen

50 g Sesamsamen

2 EL Honig

1 Orange

1 Granatapfel

Zubereitung

Die Mandeln grob hacken und gemeinsam mit Buchweizen und Sesamsamen in einer großen Pfanne anrösten. Achtung – sie dürfen nicht dunkel werden!  Den Honig untermischen, alles auf einem Backblech verteilen und auskühlen lassen. Als nächstes die Orange schälen, halbieren und den Strunk entfernen. Die Hälften quer in dünne Scheiben schneiden und diese auf einen Teller legen. Den Granatapfel halbieren, die Kerne herauslösen und auf der Orange verteilen. Das Ganze mit den Knusperkörnern bestreuen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.