Brokkoli-Aufstrich – Gemüse aufs Brot

 

Gemüse aufs Brot – was haltet ihr von einem herrlich grünen Brokkoli-Aufstrich? Schmeckt auch ohne Brot! Ich muss gestehen, dass ich ihn erst auf eine Scheibe Brot probiert habe, und anschließend den „Aufstrich“ auf der Stelle komplett vernascht habe, ein so großes Gaumenvergnügen hat er mir verschafft! Herrlich zu wissen, dass er auch noch gesund ist. Egal welches Gesundheitsbuch man liest, Gemüse ist entscheidend für unseren täglichen Speiseplan und je mehr umso besser. Gerade Brokkoli aus der Gruppe der Kreuzblütler ist ganz besonders zu empfehlen! Der Aufstrich ähnelt einem Pesto, allerdings mit viel weniger Öl. Das ist viel besser für eure Kalorienbilanz. Das gibt es bei mir jetzt öfter.

Brokkoli hat übrigens gerade Hochsaison von Juni bis Oktober kommt er frisch vom Feld auf unseren Tisch – also ran an die Röschen!

Noch mehr Brokoli-Rezepte gesucht? Nussiger Brokkoli-Salat, Brokkoli-Taboulé mit südländischen Aromen oder Brokkoli-Paprika-Gemüse der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

 

Rezept Brokkoli-Aufstrich
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, für 2 Gläser

Zutaten

250 g Brokkoli

Meersalz

1 Schalotte

2-3 EL Olivenöl

100 g Cashewkerne

30 g glatte Petersilie

20 g Basilikum

1 Beet Gartenkresse

1/2 Bund Schnittlauch

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Den Brokkoli in Röschen teilen, den Strunk schälen und grob in Würfel schneiden. Röschen und Strunk in kochendem Salzwasser 3 Minuten garen lassen. Dann abgießen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Schalotten in feine Würfel schneiden, 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten darin glasig dünsten. Cashews zugeben, kurz anrösten und beiseite abkühlen lassen. Petersilienblätter und Dillspitzen von den Stielen zupfen. Kresse mit der Schere vom Beet schneiden und den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Das Restlich Öl, Brokkoli, Schalotten, Cashews, Petersilie und Dill im Blitzhacker o.ä. sehr fein pürieren. Dabei die Kresse und Schnittlauch unterrühren. Alles mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und in verschließbare Gläser füllen. Im Kühlschrank hält der Aufstrich bis zu 2 Wochen, bei mir nicht mal 2 Minuten. Allerdings hatte ich nur die Hälfte gemacht.



 

2 thoughts on “Brokkoli-Aufstrich – Gemüse aufs Brot

  1. Ich liebe Brokkoli 🙂 Als ich ein Kind war gab’s das nie bei uns Zuhause und vielleicht ist das auch der Grund, warum ich heute einfach nicht genug davon bekommen kann. Als Aufstrich würde ich ihn gern mal probieren, habe mir dein Rezept gleich mal in die Favoriten gelegt … wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert!
    Viele Grüße und noch einen schönen Abend,
    Kerstin

    • Liebe Kerstin, danke für den netten Kommentar. Das kann ich fast nicht glauben, dass du als Kind den Genuss verwehrt bekommen hast;-) Lass dir den Aufstrich schmecken! Ganz liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.