Geniale Gemüsebrühe – ohne Aufwand einfach selbst gemacht!

 

Die einfachste Gemüsebrühe der Welt: Karotten, Lauch, Sellerie und Gewürze in ein Glas füllen und mit kochendem Wasser übergießen. Fertig! Leichter gehts nicht!! Ich bin überrascht, wie genial das funktioniert. Ganz ungeduldig habe ich die Brühe probiert, als sie noch nicht mal ganz abgekühlt war. Lecker!! Wer sie etwas kräftiger möchte, lässt sie einfach noch ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen.

Instant-Brühen enthalten oft Bestandteile, die nicht wirklich gut sind, da ist diese Brühe die bessere Wahl. Sie schmeckt einfach pur oder kann als Grundlage für jedes Gericht genommen werden, ob Suppen oder Soßen. Man kann auch andere Gemüsereste verwenden. Alternativ kann man auch jegliche Schalen und kleine Reste sammeln und einfrieren und daraus eine Brühe kochen. Brühen sind nicht nur etwas für den Magen sondern auch für Herz und Seele. Brühe ist pures Gesundessen, sie wärmt, entlastet die Verdauungsorgane und steckt voller immunstärkender Inhaltsstoffe. Durch die Wärme aktiviert die Brühe unsere Selbstheilungskräfte und bringt unseren Stoffwechsel in Schwung und kurbelt alle positiven, reinigende, reparierende und heilende Mechanismen an. So einfach, so wunderbar.

Die Idee stammt aus dem wundervollen Kochbuch „A Modern Way to Eat„* von Anna Jones – unbedingte Kaufempfehlung!

Und wenn ihr noch Zeit habt, schaut mal beim #sonntagsglück vorbei.

*Affiliate-Link zu Amazon. Wer über diesen Link bestellt zahlt genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

 

Rezept Gemüsebrühe
Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, für 2 Gläser  oder Flaschen Brühe à ca. 750 ml

Zutaten

2 Karotten

1 rote Zwiebel

1 Stange Lauch

2 Stangen Sellerie

2 Lorbeerblätter, zerdrückt

1 kleines Bund Thymian

1 TL Meersalz

einige schwarze Pfefferkörner

Zubereitung

Den Wasserkocher füllen und einschalten. Das Gemüse waschen oder schälen und in Stücke bzw. Scheiben schneiden, alle anderen Zutaten gleichmäßig auf zwei 1-Liter-Gläser oder Flaschen verteilen und bis einige Zentimeter unterhalb des Randes mit kochendem Wasser auffüllen – pro Gefäß sind es etwa 750 Milliliter Wasser. Mit den Deckeln verschließen und abkühlen lassen. Für eine milde Brühe diese gleich nach dem Abkühlen durch ein Sieb passieren, für ein kräftiges Aroma 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und erst dann abseihen. Die passierte Brühe wieder in die Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren; sie hält sich bis zu einer Woche. Alternativ einfrieren. Ich habe jetzt immer etwas im Kühlschrank oder im Eisfach. So lecker und so easy!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.