Cold-Brew-Coffee – erfrischend mild und lecker!

 

 

Cold-Brew-Coffee  – gerade sieht man ihn überall, vor allem auf Instagram. Hat der Cold-Brew-Coffee bei euch auch schon den heißen Kaffee ersetzt? Im Sommer mag ich die milde Erfrischung gern am Nachmittag. Morgens sind wir mehr die klassischen Teetrinker und der muss sogar im Sommer heiß sein. Aber am Nachmittag bevorzuge ich den Kaffee und da ich es mild liebe, finde ich Cold-Brew-Coffee eine tolle Wahl. Hier gibt es verschiedene Methoden und Varianten der Zubereitung. Wenn ihr ihn regelmäßig trinkt lohnt sich die Anschaffung einer speziellen Kanne mit Filter. Für mein Rezept benötigt ihr eine Kaffeemühle. Hier habe ich mir eine günstige von IKEA zugelegt, allerdings eher um Leinsamen zu schroten als um Kaffee zu mahlen. Zusätzlich braucht ihr einen klassischen Handfilter. Und dann benötigt ihr nur noch 12 Stunden Geduld. Mein Rezept enthält mit dem Kardamom eine besondere Variante, ich finde das ganz lecker und aromatisch, wer Kardamom nicht mag, lässt ihn einfach weg. Des Weiteren kann man den Kaffee zum Teil mit Kokoswasser zubereiten, das fand ich auch sehr lecker!

Je länger man die Kaffeebohnen im Wasser ziehen lässt, umso stärker wird der Kaffee. Je länger der fertige Cold-Brew-Coffee im Kühlschrank lagert, desto milder schmeckt er. Ihr könnt das ganz nach eurem Geschmack beeinflussen.

Jetzt noch die Gesundheitskomponente des Cold-Brew-Coffee: Kaffee ist reich an antioxidativen Polyphenolen, die zellschützend wirken. Da der Kaffee mit kaltem Wasser zieht, enthält er weniger Säure- und Bitterstoffe und schmeckt deutlich milder als die gebrühte Version. Also noch ein Grund mehr, den Cold-Brew-Coffee zu testen!

 

 

Rezept Cold-Brew-Coffee
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Ziehzeit ca. 12 Stunden,  für 1 Person

Zutaten

50 g Kaffeebohnen

1 Kardamomkapsel

1 Kaffeefilter

Milch (nach Belieben)

Kokoswasser (nach Belieben)

Zubereitung

Die Kaffeebohnen in der Kaffeemühle oder dem Blitzhacker klein mahlen. Die Bohnen in einem Gefäß mit 1/4 l kaltem Wasser übergießen. Die Kardamomkapsel mit einem Messer andrücken und dazugeben. Alles gut durchrühren und zugedeckt etwa 12 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen. Die Mischung durch den Kaffeefilter oder ein sehr feines Sieb in eine Kanne gießen. Den Cold-Brew-Coffee mit etwa 1/4 l frischem Wasser verdünnen. Statt frischem Wasser habe ich hier Kokoswasser genommen, dadurch erhält der Kaffee ein sehr zartes Kokosaroma und etwas Süße. Das fand ich sehr lecker. Im Kühlschrank aufbewahrt, ist der Kaffee etwa 10 Tage haltbar. Nach Belieben mit Milch, welche Variante auch immer, kühl genießen.

Und hier wie immer mein Link zum #sonntagsglück!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.