Ayurvedische Energiekugeln – Ladoos

 

 

Ladoos sind ganz besondere ayurvedische Energiekugeln. Sie verleihen neue Energie und stärken den Geist. Man isst sie typischerweise als süße Vorspeise um das „Agni“ – die Verdauung – anzuregen. Ich muss gestehen, ich genieße diese leckeren und ganz einfach zu erstellenden Bällchen zu jeder Zeit. Sie schmecken wirklich zu lecker!
Glücklicherweise machen sie auch aufgrund von Kokosmehl schön satt und so will man nicht immer mehr essen, wie bei klassischen Süßigkeiten, wie Gummibärchen oder ähnlichem, daher begnügt man sich mit zwei bis drei Bällchen.

Die Erstellung zu gleich großen Kugeln empfinde ich als eine fast meditative Tätigkeit . Ihr könnt die Bällchen übrigens auch mit Mandelmus oder Cashewmus statt mit Erdnusmus erstellen.

Wie die Goldene Milch, die gebratenen Salatspalten und die leckere Brokkoli-Suppe stammt auch dieses Rezept aus meinem faszinierenden Lieblingskochbuch von Jasmin Hemsley.

Wenn ihr noch Zeit habt, schaut doch mal beim #sonntagsglück vorbei 😉

 

Rezept Ladoos – Ayurvedische Energiekugeln
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten, ergibt 30 Bällchen

Zutaten

130 g Erdnusscreme

1 Stück Ingwerwurzel, ca. 2,5cm gerieben

80 g Honig

1 Prise Meersalz

3-4 EL Kokosmehl

35-75 g Sesamsaat

 

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf den Sesam in eine Schüssel geben und glatt verrühren.
Kleine Stücke abnehmen und zwischen den Handflächen zu Kugeln formen. Wenn die Masse sich nicht gut formen lässt, 10 Minuten im Kühlschrank fester werden lassen. Den Sesam auf einem Teller verteilen. Die Kugeln im Sesam rollen, bis sie vollständig eingehüllt sind. Auf einen Teller setzen und etwas 15 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen. Die Energiekugeln oder Ladoos halten sich bis zu fünf Tage im Kühlschrank oder lassen sich bis zu einem Monat einfrieren.



2 thoughts on “Ayurvedische Energiekugeln – Ladoos

  1. Liebe Bianca,

    die sehen ja herrlich aus – und als Ayurveda-Fan passt das perfekt für mich.

    Danke für dieses tolle Rezept,
    herzliche Grüsse
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.