Raw Food mit Chia-Dressing oder Krautsalat als Superfood

 

 

Rawfood und dazu noch Chia-Dressing – eine echte Powerkombination, man könnte auch sagen Krautsalat modern interpretiert als Superfood. Und dabei ganz einfach und schnell gemacht. Ich liebe farbenfrohe Zusammenstellungen wie diese – Knallerfarben in orange und lila. Ich habe zwar alles mit dem Messer fein geschnitten bzw. gestiftelt, aber ihr könnt Karotten und Rotkohl natürlich auch mit der Küchenmaschine raspeln. Manchmal mag ich dieses Schnippeln mit meditativer und entspannender Wirkung. Der Rotkohl wird noch ein wenig mit Salz geknetet. So macht Kochen Spaß. Der Raw-Faktor sichert den höchstmöglichen Anteil an Vitaminen. Beim Dressing kommen mit Apfel- und Zitronensaft noch mehr Vitamine hinzu. Der Chiasamen wird in zweifacher Wirkung eingesetzt: Zum einen macht er das Dressing etwas sämiger und zum anderen bringt er für den Salat einen leckeren Knuspereffekt. Man sollte eigentlich öfter Chiasamen auf den Salat streuen. Und das Beste: der Salat schmeckt auch noch nächsten Tag. Ich hab mich gleich zwei Tage darüber gefreut! So gesund und doch geeignet als Partysalat oder Grillbeilage oder was meint ihr??

Und hier der Link zum #sonntagsglück!

 

Rezept Rawfood mit Chia-Dressing
Zubereitungszeit 25 Minuten, für 2 Personen

Zutaten

Saft von 1/2 Zitrone

2-3 EL Apfelsaft

2 EL Olivenöl – bei der Stoffwechselkur weglassen

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

2 EL Chiasamen

100 g Rotkohl

2 kleine Möhren oder eine große 😉

1 Apfel

nach Belieben Erbsensprossen zum Garnieren

Zubereitung

Zitronensaft, Apfelsaft, Olivenöl, Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer verquirlen. 1 Esslöffel Chiasamen unterrühren und 15 Minuten quellen lassen. Rotkohl putzen, in sehr dünne Streifen schneiden, raspeln oder hobeln. Mit etwas Meersalz bestreuen und kräftig mit der Hand durchkneten.

Möhren schälen, schneiden oder raspeln und mit dem Kohl vermischen. Dressing untermischen, Salat abschmecken. Apfel waschen, stifteln oder raspeln und am Schluss kurz unterheben, die restlichen Chiasamen daraufstreuen und genießen!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.