Rezept der Woche – Blitz-Kichererbsensuppe

 

 

Mit Kichererbsen kann man nicht nur Hummus oder Salate zaubern, auch eine fixe Suppe zaubern! Mit Gemüsebrühe, geraspelten Möhren und Kreuzkümmel wird aus den lustigen Erbsen im Nu ein vollständiges Gericht, das herrlich sättigt! Ihr wisst bestimmt, dass „Kicher“ nicht von kichern sondern von „cicer“ der Erbse stammt, obwohl das Kichern viel netter wäre. Sie enthalten stoffwechselanregendes Vitamin B. Ich verwende meist die Kichererbsen aus der Dose, schon lange will ich einen Geschmackstest machen, ob die getrockneten besser sind, oder im Sinne von Clean Eating vielleicht?! Ich werde berichten… oder habt ihr das schon ausprobiert?!

Knackig geröstet sind die Erbsen übrigens auch richtig lecker, schon mal versucht?! Und wenn ihr Kichererbsen genauso liebt wie ich, kann ich euch noch das Kichererbsen-Spinat-Curry oder orientalisches Couscous mit Kichererbsen empfehlen!

Schaut doch auch mal bei Katrins #sonntagsglück vorbei!

 

 

Rezept Kichererbsensuppe
Zubereitungszeit 10 Minuten, für 2 Personen

Zutaten

1 Dose Kichererbsen

1 mittelgroße Möhre

2 EL Olivenöl

400 ml Gemüsebrühe

1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1/2 Bund glatte Petersilie

1 Bio-Zitrone

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Kichererbsen abgießen, gut abspülen und in der Gemüsebrühe erhitzen. Möhre schälen und raspeln. Möhre, Olivenöl und Kreuzkümmel zur Suppe geben, ca. 5 Minuten köcheln. Zitrone waschen und einige Zesten in die Suppe geben. Petersilienblätter fein schneiden, in die Suppe geben und noch einmal kurz aufkochen. Suppe mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, mit Zitronenspalten servieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.