Gebratene Salatspalten mit Gomasio – einfach köstlich!

 

 

Mein neues Lieblingsrezept: Gebratene Salatspalten mit Gomasio – einfach himmlisch. Auch dieses Rezept stammt aus dem neuen Buch von Jasmine Hemsley „East by West*„. Es ist so schnell zubereitet und so unglaublich lecker, dass ich es mir wirklich fast jeden zweiten Tag zubereite. Manchmal brate ich mir noch ein Ei dazu, mehr braucht es nicht! Wir haben dieses Rezept auch zur Buchvorstellung gekostet. Hier wurde mit dem Ghee nicht gespart. Ich muss gestehen, damit bin ich eher sparsam. Gebraten vertrage ich den Salat einfach viel besser und abends habe ich meist Lust auf etwas Warmes, so ist es kein Wunder, dass das Gericht wie geschaffen für mich ist. Dazu das leckere knusprige Gomasio. Klassisch kannte ich Gomasio bislang nur als Kombination aus Sesam und Salz, die Variante von Jasmin mit Kreuzkümmel, Koriander und Fenchel schmeckt ganz besonders. Optisch und geschmacklich macht der schwarze Sesam alles perfekt!

Und noch mehr #sonntagsglück gibt es hier

 

Rezept Gebratene Salatspalten mit Gomasio
Zubereitungszeit 15 Minuten, für 1 Person

Zutaten

1 Romanasalatherz

1-2 TL Ghee – bei der Stoffwechselkur statt Ghee etwas Gemüsebrühe verwenden

75 g schwarze Sesamsamen

75 g schwarze Sesamsamen

1,5 EL Meersalz

1 TL Fenchelsamen nach Geschmack

1 TL Kreuzkümmel gemahlen

1 TL Koriandersamen (optional)

Zubereitung

Den Salat in Viertel schneiden, waschen und trocken schleudern. Für das Gomasio alle Samen und Gewürze mit dem Meersalz in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis der weiße Sesam anfängt braun zu werden. In einem Mörser oder einer Gewürzmühle grob mahlen. Eine Pfanne erhitzen. Den Salat mit dem Ghee bestreichen oder das Ghee in der Pfanne schmelzen. Die Salatspalten auf den Schnittseiten ca. 1 Minute braten. Auf einen Teller heben und mit dem Gomasio bestreuen. Genießen! Himmlisch!

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.