Energieballs mit Cashews und Mangos sichern euch einen guten Start ins neue Jahr!

Bestimmt braucht ihr im neuen Jahr Energie. Wenn es euch auch so schwerfällt wie mir, wieder in den Alltag zu kommen, können diese leckeren Raw Food Bällchen helfen! Sie werden aus Cashews und getrockneten Mangos zubereitet. Ihr könnt sie ganz nach eurem Geschmack in gerösteten Sesamkörnern, Chiasamen oder Kokosraspel wälzen. Immer wenn euch Energie fehlt oder der Jieper nach Süßem kommt, hilft euch ein Bällchen und gibt neue Kraft für die nächste Aufgabe. Im Kühlschrank aufbewahrt, bleiben die Bällchen frisch und ca. eine Woche haltbar. Vielleicht retten euch die Kugeln auch davor, euren übrigen Süßigkeitenvorrat von den Festtagen mit Schokolade oder sonstigem zu plündern. Um solchen Verführungen zu widerstehen, sollte man alles wegwerfen oder verschenken. Aber vielleicht geht es euch so wie mir und ihr habt solche Vorräte für die Familie.

Wenn ihr genauso wie ich auf diese kleinen süßen Bällchen steht, findet ihr hier ein Rezept für Brain Balls, hier für Müsli-Kugeln und hier für Energie-Kugeln mit Aprikosen und Pistazien. Ich wünsche euch ein tolles neues Jahr!

 

Rezept Cashew-Mango-Energieballs
Zubereitungszeit 20 Minuten, plus Einweichzeit, für 20 Kugeln

Zutaten

100 g getrocknete Mangos

100 g rohe Cashews

Mark einer Vanilleschoe

Abgeriebene Schale von einer Limette oder einer Zitrone

1 Prise Kurkuma

1-2 TL Agavendicksaft oder Honig

50 g geschälte Sesamsamen, Chiasamen oder Kokosraspel

Zubereitung

Cashewkerne 4-6 Stunden in kaltem Wasser oder eine Stunde in heißem Wasser einweichen, abgießen und abspülen. Die Mangos 20-30 Minuten in Wasser einweichen und abgießen. Alle Zutaten außer den Sesamsamen (Chiasamen oder Kokosrapseln) im Mixer oder ähnlichem pürieren. Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Kleine Teigportionen zu Kugeln formen und in den Sesamsamen wälzen. Im Kühlschrank etwas kühlen und genießen. Im Kühlschrank halten sie die Kugeln zwei Wochen.



MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.