Knusprige Oat Cups – die leckere Alternative zur Müslischüssel

 

Oat Cups sind perfekt für einen guten Start in den Tag – gerade wenn es draußen so frostig, kalt und windig ist. Sie sorgen für Abwechselung auf dem Frühstückstisch. Diese kleinen Haferflocken-Tassen sind ganz leicht gebacken. Und wenn ihr das beispielsweise am Wochenende oder abends macht, geht es morgens ganz schnell.  Einfach die Oat Cups mit etwas Joghurt füllen und mit frischem Obst eurer Wahl dekorieren. Mango- oder Kakistückchen, Trauben oder auch Granatapfelkerne passen auch richtig gut, je nachdem wie euer Obstkorb bestückt ist. Und weil sie so hübsch sind, kann man sie auch herrlich zum Kaffee oder Tee am Nachmittag verzehren und hat so einen Gaumengenuss ohne Reue. Wie der Name Oat Cups, Haferflockenschüsseln, schon sagt, sind Haferflocken die entscheidende Zutat. Sie geben deinem Körper lange Energie und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Der Blutzuckerspiegel steigt nach einem Haferflocken-Frühstück nur langsam an.

Übrigens Meal Prep, also Meal Preparation, habt ihr sicher schon gehört: das Vorbereiten, in diesem Fall das Vorbacken, von Speisen hilft sehr bei einer gesunden Ernährung. So kann man sich ganz schnell etwas zaubern, wenn der Hunger groß oder die Zeit knapp ist und greift nicht zu ungesundem Fast Food.

 

 

 

Rezept Oat Cups
Zubereitungszeit 45 Minuten, für fünf Cups

Zutaten

1 reife Banane

100 g Haferflocken

1 Ei

1 TL Backpulver

1 EL gemahlene Nüsse oder Haferflocken zum Bestreuen

150 g Jogurt

eine Handvoll Beeren oder anderes Obst

Zubereitung

Backofen auf 170°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit Haferflocken, Ei und Backpulver vermengen. Ein Muffinblech fetten und mit Haferflocken oder gemahlenen Nüssen ausstreuen. Die Muffinmulden zu ca. ein Drittel mit dem Teig befüllen. Den Teig an die Rändern der Muffinform drücken, das ging bei mir am besten mit der Rückseite eines Teelöffels, sodass der Teig die Form eines Bechers erhält. Ca. 20-25 Minuten lang backen. Sobald die Cups ausgekühlt sind, können sie je nach Belieben mit Naturjogurt und Obst gefüllt werden. Sie schmecken sehr lecker zum Frühstück, als kleine gesunde Zwischenmahlzeit oder auch am Nachmittag zur Tasse Kaffee oder Tee.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.