Brokkoli-Taboulé – himmlische südländische Aromen treffen auf gesunden Brokkoli

 

Brokkoli ist mega gesund – vor allem in roher Form – ein leckeres Rezept ist dieses aromatische Taboulé. Der köstliche Salat nennt sich nicht nur Taboulé aufgrund der kleingehackten Zutaten, also der Form, sondern auch aufgrund der Aromen. Gewürzt wird mit dem wunderbaren Garam Masala, eine Kombination aus vielen Zutaten, wie Kreuzkümmel, Koriander, Muskat, Pfeffer, Kardamom, Zimt etc. dazu das süße Aroma der Aprikosen und nussiger Sesam – genial.

Das Rezept stammt übrigens aus der Zeitschrift Living at home und hat mich sofort zum Ausprobieren verführt. Himmlisch lecker!!

Im Büro ist das Wort Brokkoli gerade in aller Munde. Die tägliche Frage lautet: Hast du heute schon Brokkoli gegessen? Daher habe ich ganz viele Ideen für euch, damit es auf für den Gaumen nicht langweilig wird…

Noch mehr Brokkoli Rezepte findet ihr hier gedünstet oder roh als Salat mit cremigem Dressing, alternativ fruchtig mit Apfel.

Brokkoli schützt vor Krebs und sättigt mit vielen Ballaststoffen dazu viele Vitamine bei extrem wenigen Kalorien – die perfekte Kombination!

 

Rezept Brokkoli-Taboulé
Zubereitungszeit 10 Minuten, für 2 Personen

Zutaten

3 EL Zitronensaft

3 EL Orangensaft

3 EL Olivenöl – bei der Stoffwechselkur Gemüsebrühe statt Olivenöl verwenden

1 TL Agavendicksaft – bei der Stoffwechselkur bitte weglassen

1 TL Garam Masala, alternativ Currypulver

grobes Meersalz

frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

1/2 Brokkoli (ca. 250 g)

2 Frühlingszwiebeln

30 g Babyspinat

5 getrocknete Aprikosen – bei der Stoffwechselkur bitte weglassen

1 EL Sesamsaat – bei der strengen Stoffwechselkur bitte weglassen

Zubereitung

Zitronen- und Orangensaft, Olivenöl, Agavendicksaft, Garam Masala, 1/2 Teelöffel Salz und Pfeffer in einer Schüssel verquirlen. Den Brokkoli Putzen, dabei den Strunk großzügig schälen. Brokkoli in große Röschen teilen und in der Küchenmaschine oder auf einer Reibe grob raspeln. Zur Marinade in die Schüssel geben und mit dieser vermengen.
Frühlingszwiebeln putzen, das dunkle Grün entfernen und den Rest schräg in Ringe schneiden. Den Spinat gut trocken schleudern. Aprikosen in Streifen schneiden. Alles zum Brokkoli geben und gründlich vermengen. Das Taboulé mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern oder einer Platte anrichten und mit Sesam bestreut servieren – ohne Reue genießen!



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.