Brokkoli-Mania – köstlicher wärmender Salat mit Cashews und Cranberrys

 

Brokkoli-Manie oder Brokkoli-Mania – das grüne Glück – ist bei mir gerade angesagt. Das gesunde Gemüse darf auf eurem Teller nicht fehlen, daher gebe ich euch gern viele Ideen. Mancher mag es roh und besonders gesund. Abends mag ich gern etwas Warmes, besonders jetzt im Winter. Und ich habe auch das Gefühl, dass mein Körper gedünstetes Gemüse abends besser verwerten kann. Daher heute ein neue Idee für einen wärmenden Salat mit leckeren süßlichen Aromen, wie Cashews und Cranberrys. Auch optisch ist er eine wunderbare Rot-Grün-Kombination frei von jeglichen politischen Aspekten… Ich mag Brokkoli besonders gern in Form dieser kleinen Röschen, sie sehen besonders hübsch aus und lassen sich so schön vom leckeren Dressing mit Ahornsirup und Curry umhüllen.

Cashewmus bekommt ihr übrigens in gut sortierten Supermärkten. Die Anschaffung eines Glases lohnt sich wirklich. Salatdressings und Soßen sind damit im Nu gezaubert. Hier noch zwei Lieblings-Rezepte von mir mit Cashewmus: Linsennudeln mit Pilzsoße und Apfel-Linsen-Salat. Hhhhhmmmm!!

Brokkoli solltet ihr im Kühlschrank in Folie aufbewahren, keinesfalls in der Nähe von Tomaten oder Äpfeln, aber die sollten auf keinen Fall in den Kühlschrank. Allerdings hält er sich nur 1-2 Tage, eine schnelle Verarbeitung mit anschließendem Verzehr sichert euch aber auch eine besonders hohe Nährstoff-Zufuhr. Sicher wisst ihr, dass nach der Ernte der Nährstoffgehalt immer weiter abnimmt.

 

Rezept Brokkoli-Salat mit Cashews und Cranberrys
Zubereitungszeit 30 Minuten, für 4 Portionen

Zutaten

75 g ungesalzene Cashews

2 EL Sonnenblumenkerne

800 g Brokkoli

grobes Meersalz

2 rote Zwiebeln

50 g getrocknete Cranberrys

2-3 TL Cashewmus

2 EL Ahornsirup

1-2 EL Currypulver

3 EL Olivenöl

3 EL Weißweinessig

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Cashews mit den Sonnenblumenkernen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Brokkoli putzen, waschen und in sehr kleine Röschen teilen. Brokkolistiele schälen und fein würfeln. Röschen und Würfel in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken, gut abtropfen und abkühlen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Cranberrys grob hacken.
Für das Dressing Cashewmus mit Ahornsirup, Curry, 3-4 EL Wasser, Öl und Essig gut verrühren oder mixen. Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Brokkoli, geröstete Kerne, Zwiebeln und Cranberrys mit dem Dressing gut vermengen. Nochmals alles gut abschmecken und schon ist der leckere Brokkoli-Salat fertig zum Genießen!



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 thoughts on “Brokkoli-Mania – köstlicher wärmender Salat mit Cashews und Cranberrys

  1. Das Rezept klingt richtig lecker und die Bilder machen Appetit. Ich werde wahrscheinlich nur die Cranberrys weg lassen, die sind leider absolut nicht mein Fall. Wie bis vor ein paar Wochen noch der Brokkoli und jetzt kann ich nicht genug davon bekommen. Als Kind war Brokkoli für mich immer total schlimm. Und nun, weil ich bei einem ersten Date nicht im Essen den ganzen Brokkoli raussuchen wollte, stehe ich total darauf. Auf jeden Fall Danke für das schöne Rezept. Ich werde es auf jeden Fall mal selbst ausprobieren.
    Liebe Grüße Nadine

    • Liebe Nadine, das kenne ich auch, manche Dinge esse ich so gern und so oft und auf einmal kann man es nicht mehr sehen! Du kannst statt Cranberrys auch Rosinen oder Gojibeeren nehmen, falls das besser für dich passt.
      Auf jeden Fall solltest du nicht zuviel Brokkoli essen, bevor es dir so geht, wie mit den Cranberrys 😉 Ganz liebe Grüße, Bianca

      • Hallo Bianca,
        ich habe dein Rezept am Sonntag einmal mit Rosinen getestet. Um es schnell auf den Punkt zu bringen: wunderbares Rezept, einfach lecker. Und ich habe es nicht mit dem Brokkoli übertrieben ;).
        Viele Grüße Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.