Gesunde Pommes aus Sesam-Möhren mit Avocado-Dip

 

 

Gesunde Pommes – wunderbar einfach und so lecker! Das Rezept habe ich auf einem meiner Lieblingsblogs entdeckt und muss es einfach mit euch teilen! Eine perfekte Kombination gesunder Zutaten. Das einzige aufwendige ist das Schälen und Schneiden der Möhren in Pommesform. Möhren findet ihr bei mir eigentlich immer im Kühlschrank. Erstaunlicherweise mögen Kinder Möhren immer lieber roh als gekocht. Meine Kids lieben beispielsweise Möhren mit Äpfeln geraspelt. Bei mir ist das eher umgekehrt. Ich mag Möhren zumindest leicht gedünstet viel lieber.

Der Kaloriengehalt von Möhren ist übrigens so gering, dass man sich keine Gedanken machen, dass der glykämische Index* durch den Kochprozess minimal steigt. Bei diesem Rezept garen die Möhren im Ofen. Während dieser Zeit kann man den Avocado-Dip erstellen und parallel für die Kinder das Essen kochen. Perfekt!

Die Sesamkörner verleihen den Möhren einen herrlich nussigen Geschmack. Und sie sind natürlich sehr gesund. Ich hatte sie euch bei meinem Super-Smoothie schon mal empfohlen! Die kleinen Körnchen haben einen unermesslichen Vitalstoffreichtum, besonders Calcium ist hier zu nennen. Der tägliche Verzehr ist daher sehr ratsam!

*Der glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Je höher der Wert ist, desto mehr Zucker ist im Blut.

 

Rezept Sesam-Möhren mit Avocado-Dip
Zubereitungszeit 30 Minuten, für 1 Person

Zutaten

250 g Möhren

1 EL Olivenöl

Meersalz

Frisch gemahlener Pfeffer

2-3 EL Sesamkörner, geschält

1-2 Avocados

1 Bio-Zitrone

1-2 Prisen Chili-Flocken

Zubereitung

Die Möhren schälen und in dünne pommesähnliche Streifen schneiden. Mit dem Olivenöl, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer in einer Schüssel mischen. Den Sesam darüberstreuen und noch einmal verrühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten, oder bis die Möhren braun werden, backen. In der Zwischenzeit die Avocado aushöhlen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel oder einem Mixer pürieren. Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer, etwas Zitronensaft und Chili nach Geschmack hinzufügen.



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.