Zitroniges Petersilien-Hanf-Pesto

ELBGESUND_Petersilien_Pesto_1

 

 

Petersilien-Hanf-Pesto hat bei uns das klassische Basilikum-Pinienkern-Pesto von seinem Stammplatz abgelöst! Statt Basilikum kommt hier Petersilie zum Einsatz und die Pinienkerne werden durch Sonnenblumenkerne ersetzt. Abgesehen davon, dass Sonnenblumenkerne und Petersilie viel günstiger sind, ist der Gesundheitsfaktor auch viel höher. Die Sonnenblumenkerne haben einen hohen Eiweißanteil und geben richtig viel Energie. Zusätzlich wird das Pesto mit Zitronenschale und Zitronensaft aromatisiert. Das ist nicht nur gesund, sondern kitzelt ein tolles Aroma aus der Petersilie!! Ich liebe Pesto, allerdings nur selbstgemacht. Die gekauften Pestos finde ich meist zu streng und irgendwie muffig, vielleicht auch durch den Käse oder Knobi. Daher verzichte ich meist auf diese beiden Komponenten. Ihr könnt sie bei Bedarf natürlich gern ergänzen. Es schmeckt übrigens wunderbar lecker auf dem Leinsamen-Chia-Brot.

Um den Gesundheitsgrad noch zu toppen, wird das Pesto mit Hanf ergänzt. Hanf ist ein Superfood, es hat eine besonders hohe Nährstoffdichte und ist sehr proteinreich. Zusätzlich unterstützt Hanf die Entgiftung des Körpers durch die Aktivierung des Stoffwechsels. Gleichzeitig gilt Hanf als Verbesserer der Bodenstruktur und der Bodenfruchtbarkeit, also auch noch sehr nachhaltig!

Das Rezept stammt übrigens leicht abgeändert, wie auch das Schoko-Granola aus dem genialen Buch „Living the Healthy Choice„* von der Bloggerin Pauline Bossdorf.  Ein wunderschönes Buch mit tollen Rezepten und zauberhaften Bildern, das Lust auf gesundes Kochen macht.

 

 

Rezept Petersilien-Hanf-Pesto
Zubereitungszeit 10 Minuten, für ein kleines Glas

Zutaten

2 EL Hanfsamen

40 g glatte Petersilie

4 EL Sonnenblumenkerne

3 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone

1/4 TL Meersalz

Zubereitung

Die Hanfsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie beginnen zu duften. Die Petersilie waschen und die harten Stängel abschneiden. Sonnenblumenkerne, die Hälfte der Hanfsamen sowie die restlichen Zutaten im Standmixer oder mit dem Stabmixer zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Die übrigen Hanfsamen unterrühren.

Tipp: Da das Pesto relativ dickflüssig ist, eignet es sich sehr gut als Aufstrich für Brot. Wer es etwas flüssiger haben möchte, fügt einfach noch mehr Wasser oder Olivenöl hinzu.

*Amazon-Affiliate-Partnernetlink

ELBGESUND_Petersilien_Pesto_1
ELBGESUND_Petersilien_Pesto_3

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.