Apfel-Crumble mal ganz anders – mit gesunden Streuseln!!

ELBGESUND_Apfel_Crumble5

 

Ich liebe Apfel-Crumble! Im Skiurlaub in Südtirol entdeckte ich im Wellnessbereich unseres Hotels die Zeitschrift „Natur und heilen“. Ohne diese Entspannung und Zeit hätte ich mich dieser Zeitschrift wahrscheinlich gar nicht gewidmet, weil sie eher unspektakulär und fast etwas langweilig aufgemacht ist. Aber vereinzelt sind sehr nette Rezepte darin. Unter anderem ein Rezept für einen Apfel-Crumble mit ganz ungewöhnlichen Streuseln: aus Sonnenblumenkernen, Mandeln und Leinsamen. Das klang perfekt und ich musste es zu Hause angekommen, sofort testen! Wer Apfel-Crumble kennt, darf nicht diesen zartschmelzenden Geschmack erwarten. Das hat mit diesem Rezept eher wenig gemein. Aber es ist trotzdem total lecker und eine leckere, süße, knusprige und absolut gesunde Nachspeise! Und so kann ich es euch nur empfehlen!!!

Im Originalrezept wurden übrigens noch weitere Gewürze wie Kardamom, Nelken und Ingwer verwendet. Das war mir zu weihnachtlich, vielleicht probiere ich das nächste Mal ein wenig Ingwer…

 

Rezept Apfel-Crumble
Zubereitungszeit 15 Minuten plus Backzeit Minuten , für 2 Personen

Zutaten

2 Äpfel

1 EL Rohrzucker

Zitrone

1 Prise Zimt

1 Prise Vanille

10 g gehackte oder gehobelte Mandeln (lt. Rezept gehackt, ich hatte gehobelte)

1 EL Sonnenblumenkerne

1 EL Leinsamen

1 EL Rohrzucker

 

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Äpfel reiben und waschen. Mit dem Zitronensaft und Zucker vermischen. In eine gefettete Form füllen. Mandeln, Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Zucker vermischen. Auf den Äpfeln verteilen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen und genießen!! Statt Äpfel könnt ihr natürlich Birnen oder Beeren verwenden.

ELBGESUND_Apfel_Crumble2
ELBGESUND_Apfel_Crumble3
ELBGESUND_Apfel_Crumble1
ELBGESUND_Apfel_Crumble4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.