Garnelen auf Pak Choi mit traumhafter asiatischer Marinade nach Jamie Oliver

ELBGESUND_PakChoi_Garnelen2

Bislang findet ihr hier nur vegetarische und vegane Rezepte, heute gibt es ein vegetarisches Gericht verfeinert mit Garnelen. Wer mag, kann diese natürlich gegen Tofu austauschen. Das Urspungsrezept stammt von Jamie Oliver, er hat die Marinade mit einem Sirloin-Steak kombiniert. Aber sie schmeckt auch ohne Steak grandios und passt wunderbar zu Pak Choi. Alternativ könnt ihr auf Mangold oder Spinat ausweichen. Die Zubereitung geht megaschnell! Ich bin mittlerweile eine halbe Vegetarierin, d.h. ich esse zwar kein Fleisch aber sehr gern Fisch. Garnelen verfügen über eine gute Nährstoff-Kombination mit extrem niedrigen Fettgehalt und einem hohen Anteil an Proteinen. Das sorgt dafür, dass sie mit wenigen Kalorien sehr gut sättigen und so ein perfektes „Futter“ für Gehirn und Muskeln sind. Mit Schale gegart, bleiben sie sehr saftig.

 

Rezept Garnelen auf Pak Choi asiatisch

Zubereitungszeit 10 Minuten, Zutatenangaben pro Person

 

Zutaten

2-3 Pak Choi pro Portion je nach Größe – alternativ Mangold oder Spinat

8 EL Sojasauce

1/2 Knobi

1 daumengroßes Stück frischer Ingwer

1 Chilischote

1 Limette

3 EL Olivenöl

3-4 Garnelen am besten mit Schale – alternativ Tofu oder ein Steak

 

Zubereitung

Pak Choi halbieren und waschen, den Strunk unten abschneiden. Und in siedendem Salzwasser kurz blanchieren. Den Kobi fein hacken. Den Ingwer schälen, am besten die Schale mit einem Löffel abschaben, und hacken. Die Chili waschen, entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Saft der Limette auspressen mit Sojasoße, Olivenöl, Knobi- und Chili-Würfel mischen. Die Garnelen mit einem Löffel Olivenöl in der Pfanne anbraten. Den Pak Choi auf einem Teller anrichten, die Garnelen darauf setzen und mit der Marinade beträufeln.

ELBGESUND_PakChoi_Garnelen1
ELBGESUND_PakChoi_Garnelen3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.