Falafel mal nicht als Bällchen, sondern in Form einer himmlischen orientalischen Suppe – ganz unkompliziert

elbgesund_falafel_suppe1

 

Bekannte Gerichte in anderer Form, wie hier Falafel als Suppe, finde ich sehr spannend und abwechselungsreich! Die Suppe wird ganz einfach mit einer Falafelmischung gekocht. Erst hat mich die „Fertig“-Mischung abgeschreckt. Allerdings enthalten Falafelmischungen lediglich Kichererbsen und Gewürze in getrockneter Form, statt Kirchererbsen Kirchererbsenschrot. Ich hatte die Mischung der Bohlsener Mühle* und hier sind folgende Zutaten drin: Kichererbsenschrot (93%), Meersalz, Zwiebelgrieß, Petersilie, Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer, Knoblauchpulver.  Ich werde die Suppe nochmal aus frischen Zutaten erstellen, aber auf diesem Wege ist sie so einfach und so lecker, das wollte ich euch nicht vorenthalten.

In anderer Form findet ihr Sushi hier als Bowl. Man nimmt hier einfach den Reis, zubereitet wie bei Sushi, und statt die Zutaten zu rollen wird alles hübsch auf dem Reis in einer Schüssel angerichtet! Bei Falafel sind die Kirchererbsen das entscheidende Geschmacksmoment und als Suppe schmecken sie richtig gut. Vor allem jetzt in der kühleren Jahreszeit mag ich eine Suppe immer sehr gern.

Kichererbsen wirken sich übrigens äussert positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus. In den kleinen Nährstoffbomben stecken jede Menge Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie sind reich an B-Vitaminen und Ballaststoffen: Eine perfekte Wahl für alle Veganer, Gesundheits- und Figurbewusste.

Kichererbse hat übrigens nichts mit „kichern“ zu tun, sondern leitet sich von dem lateinischen Wort „cicer“ ab, das ursprünglich Erbse bedeutet.

 

Rezept Falafel-Suppe
Zubereitungszeit 25 Minuten, für 4 Personen

Zutaten

1 l  Gemüsebrühe

4 EL Falafelmischung

2 Msp. Kurkumapulver

2 Msp. Chilipulver

Meersalz

10 Blättchen Basilikum

3-4 EL Sahne / in der veganen Variante: Soja-Sahne

2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Falafelmischung unter Rühren zufügen. Mit Kurkuma, Chili und Salz würzen und 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Am Ende der Kochzeit die Suppe mit der Sahne schaumig aufmixen. Mit Zitronensaft und Basilikum verfeinern, abschmecken und servieren.

Tipp: Als schnelle Einlage in die Suppe eignen sich Backerbsen, es gibt sogar Dinkel-Backerbsen.

*Amazon-Affiliate-Partner-Programm-Link

elbgesund_falafel_suppe3
elbgesund_falafel_suppe2

 

[/su_column]
[/su_row]

Bild 3

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 thoughts on “Falafel mal nicht als Bällchen, sondern in Form einer himmlischen orientalischen Suppe – ganz unkompliziert

  1. Das klingt ja spannend. Als ich eben die Überschrift las, dachte ich erst: oh hmmm. Aber deine Bilder und das Rezept, sehen ja sehr lecker aus. Ich werde berichten. Herzliche Grüße, Jule

  2. Oh Bianca, Falafel-Suppe klingt absolut FANTASTISCH! Ich liebe die kleinen Kugeln ja und schon ganz bald landet mein liebstes Grundrezept auf dem Blog – aber mal ehrlich, den fantastischen Geschmack ganz ohne Rollen ist mit Sicherheit ab und an auch nett 😉
    Liebste Grüße, Mia

    • Liebe Mia, ich bin sehr gespannt auf DEIN Grundrezept! Genau ob Falafel oder Sushi, der Geschmack ist super, aber mit weniger Aufwand noch besser 😉 Liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *