Gesund knuspern mit Chia-Cräckern und Chia-Dip

ELBGESUND_Chia_Craecker_Dip6

 

Mit diesen Chia-Cräckern ist knuspern erlaubt, wer mag, genießt sie mit diesem gesunden Dip. Beide Rezepte habe ich aus einem Chia-Kochbuch* gefunden, das ich im Urlaub gelesen habe. Die Cräcker könnt ihr ganz nach euren Vorlieben würzen, ich habe Basilikum und Oregano ganz nach Rezept verwendet und finde das sehr lecker. Chia-Samen wird unterstellt, dass sie zu teuer sind und Leinsamen beispielsweise die gleiche Wirkung hätten. Leinsamen haben leider nicht die gleichen Eigenschaften, daher möchte ich Chia nicht mehr missen. Chia hilft zum Beispiel effektiv beim Abnehmen, weil es sehr gut sättigt und viel Energie schenkt. Ich ernähre mich überwiegend mit Gemüse und Salat und häufig habe ich den Eindruck, nicht satt zu werden. In dem Buch wurde empfohlen, zur Sättigung Chia-Gel vor den Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Das habe ich natürlich getestet und kann es euch sehr empfehlen. Das Chia-Gel kann man ganz einfach herstellen, einfach 1 EL Chia-Samen mit 125 ml kaltem Wasser verrühren und in den Kühlschrank stellen, gern öfter umrühren. Es hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank. Wenn ihr daran denkt, einfach einen Löffel Chia-Gel vor dem Essen verzehren. Wenn ihr dann auch noch ein Glas Wasser trinkt, ist das noch besser. Dann setzt das Sättigungsgefühl eher ein und man ist auch mit einer kleineren Portion zufrieden. Hier findet ihr noch mehr Infos zu Chia.

 

Rezept Chia-Cräcker und Chia-Dip
Zubereitungszeit 5 Minuten, Backzeit 55 Minuten, für 4 Personen/1 Blech

Zutaten

Chia-Cräcker

60 g Chia-Samen

50-100 ml Wasser

60 g Leinsamen

40 g Sonnenblumenkerne

40 g Sesam

1 Prise Meersalz

1 Prise frisch gemahlener Pfeffer

2 TL Basilikum, getrocknet

2 TL Oregano, getrocknet

 

Chia-Dip

2 TL Chia-Samen

80 ml Wasser

50 g getrocknete Tomaten

1-2 frische Tomaten

1/2 Avocado

1/2 TL Piment d’Espelette*

Meersalz

Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Für die Chia-Cräcker den Backofen auf 150°C Heißluft vorheizen. Die Chia-Samen in etwas Wasser aufquellen lassen. Das Chia-Gel mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkernen gleichmäßig vermischen. Die körnige Masse mit Basilikum und Oregano (oder anderen Gewürzen nach Wahl) sowie etwas Meersalz und Pfeffer und eventuell auch Chili oder Piment d’Espelette* (wer es etwas schärfer mag) würzen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech gleichmäßig verteilen und ca. 30 Minuten backen. In gleichmäßige Rechtecke schneiden und von der anderen Seite noch einmal für ca. 25 Minuten backen

Für den Chia-Dip die Chia-Samen in das Wasser einrühren und 10-15 Minuten quellen lassen. Die getrockneten und frischen Tomaten und die 1/2 Avocado in kleine Stücke schneiden. Pimentes d’Espelettes, die Tomaten- und die Avocadostücke zur Chia-Masse geben, gut verrühren und ca. 3 Stunden quellen lassen. Dann pürieren, wer mag, kann es auch stückig genießen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist ein super gesunder und leckerer Dip!

*Affiliate-Link

ELBGESUND_Chia_Craecker_Dip1
ELBGESUND_Chia_Craecker_Dip5
[/su_column]
[/su_row]
ELBGESUND_Chia_Craecker_Dip3
ELBGESUND_Chia_Craecker_Dip2

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *