Große Liebe – aromatisches Couscous à la Jamie

ELBGESUND_Couscous_Jamie2

 

Ein einfaches und cooles Rezept, wie man richtig aromatischen Couscous zubereitet. Ich liebe Couscous, weil er so einfach zuzubereiten ist. Aber ich suchte immer nach einem Rezept, wie er richtig aromatisch wird. Im neuen Buch von Jamie Oliver* bin ich jetzt fündig geworden. Er wird kalt angesetzt statt erhitzt, allerdings mit einer aromatischen Flüssigkeit. Tomaten und Gewürze kommen einfach in den Mixer und mit dieser Mischung wird dann der Couscous angesetzt, eine tolle Idee! So dringen alle Aromen wunderbar in den Couscous ein. Der Couscous schmeckt pur einfach herrlich, aber ihr könnt ihn mit allem kombinieren, was euch gefällt. Ich finde zu rot passt grün einfach prima, daher habe ich grünen Spargel, wie hier dekoriert dazu gegessen. Aber natürlich könnt ihr auch noch Gurken oder Paprika-Würfeln verfeinern. Er hält sich sehr gut einige Tage im Kühlschrank und ist genau dann eine Rettung, wenn ihr hungrig euren Kühlschrank öffnet. Natürlich macht er sich auch sehr gut auf dem Grill-Buffet!

Eine Weile hatte ich Couscous von meinem Speiseplan gestrichen, weil ich dachte, er gehört zur Gruppe der einfachen Kohlehydrate. Jetzt habe ich allerdings Vollkorn-Couscous gefunden und freue mich, dass ich dieses leckere Gericht wieder auf meinen Speiseplan setzen kann. Außerdem enthält Couscous viele B-Vitamine. Vollkorn-Couscous gehört zu den komplexen Kohlehydraten und wie gerade wieder gelesen habe, ist Low Carb gar nicht so empfehlenswert. Ballaststoffe ernähren Bakterien im Darm, die uns schlank machen und beim No Carb oder Low Carb lasssen wir diese Schlankmacher-Bakterien sozusagen verhungern. Hinzu kommt, dass der völlig Verzicht auf Kohlenhydrate enorm viel Disziplin erfordert. Wir sind einfach mit ihnen groß geworden, oder wie geht es euch? Außerdem machen Kohlenhydrate einfach glücklich. Nur mit ihrer Hilfe kann der Eiweißbaustein Tryptophan ins Gehirn gelangen und in das Wohlfühlhormon Serotonin umgewandelt werden.

Neben bei sind die Tomaten bei diesem Rezept ein echter Gesundheitsfaktor. Tomaten sind nicht nur sehr gesund, sondern auch besonders kalorienarm. Neben dem Lycopin haben sie einen hohen Anteil an Vitamin C, Mineralstoffen (z.B. Kalium) und wichtigen Spurenelementen. Lycopin hat antioxidative Eigenschaften und bekämpft die freien Radikale, die wir durch Streß und saure Nahrung in unserem Körper haben.
Ein kalt angesetztes Couscous mit orientalischen Noten findet ihr übrigens hier.

 

Rezept Couscous à la Jamie

Zubereitungszeit 15 Minuten + 1 Stunde ruhen, für 2 Personen

Zutaten

4 reife Tomaten

1/2 Chilischote

2 Stängel frisches Basilikum

1 Bio-Zitrone

150 g Vollkorncouscous

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Tomaten einfach vierteln, die Chilischote von den Samen befreien. Beides mit den Basilikumblättern, abgeriebener Schale und Saft der Bio-Zitrone, 1 Prise Meersalz und schwarzem Pfeffer sowie 150 ml kaltem Wasser im Mixer glatt pürieren. Die Mischung in eine Schüssel gießen und den Couscous unterrühren. Zudecken und das Ganze 1 Stunde sich selbst überlassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit einer Gabel auflockern.

ELBGESUND_Couscous_Jamie1

ELBGESUND_Couscous_Jamie4
ELBGESUND_Couscous_Jamie5
ELBGESUND_Couscous_Jamie6

*Amazon-Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *